Auch im Herbst aktuell

Flöhe und Zecken kann sich jeder Hund und jede Katze draußen schnell einfangen

Die kleinen Blutsauger sind nicht nur lästig, sondern sie übertragen auch gefährliche Krankheiten und Parasiten. Zecken übertragen  Viren und Bakterien, die Hirnhautentzündung (FSME), Borreliose, Anaplasmose, Babesiose, Ehrlichiose und andere Krankheiten auslösen. Flöhe übertragen vor allem Bandwürmer wenn sie beim Lecken verschluckt werden. Flöhe und Zecken bevorzugen zwar je nach Art einen bestimmten Wirt, aber im Zweifel befallen sie auch mal den Menschen. Eine richtige Zecken- und Flohprophylaxe schützt also nicht nur Ihr Haustier, sondern auch Sie und Ihre Kinder!

Zecken sitzen vor allem in niedrigem Gestrüpp, in Büschen, Gräsern und Sträuchern. Die größten Probleme mit Zecken hat man bekanntlich im Frühjahr und Sommer, aber die Blutsauger sind auch jetzt im Herbst noch aktiv! Sie verschwinden erst wenn die Temperaturen dauerhaft unter  8°C fallen, dann vergraben sie sich in der Erde für ihre Winterruhe. Bis dahin kann es sein, dass Ihr Hund oder Ihre Katze noch Zecken mit nach Hause bringt. Aus diesem Grund sollten Sie auch so lange Präparate gegen Zecken verwenden um Ihr Tier vor Zecken zu schützen.

 Zecke (gemeiner Holzbock)

Zecke (gemeiner Holzbock)

Flöhe hingegen können das ganze Jahr über eine Plage sein, denn sie müssen keine Winterruhe halten. Ihr Haustier holt sich Flöhe hauptsächlich von anderen Tieren: auf dem Hundeplatz, auf Futterplätzen für wilde Katzen und jetzt im Herbst besonders von Igeln. Flöhe können auch den Menschen beißen, finden uns als Wirte aber nicht besonders schmackhaft und bevorzugen unsere Vierbeiner. Ihre Eier legen Flöhe in der Umgebung ab; in Ecken, unter Möbeln und im Körbchen oder Kratzbaum beispielsweise. Hier entwickeln sich die nächsten Generationen! Sie springen - wenn sie alt genug sind - zum Blutsaugen auf das Tier und hinterlassen dort viele kleine schwarze Köttel. Wenn man Flöhe im Haus hat, ist nicht nur die Behandlung der befallenen Haustiere wichtig. Auch die richtigen Hygienemaßnahmen in den Räumlichkeiten sind ausschlaggebend für einen dauerhaften Erfolg zur Beseitigung der kleinen Plagegeister.

Floh (Hundefloh)

Floh (Hundefloh)

Wenn Ihr Tier sich auffällig häufig kratzt, sich selbst beißt oder Sie beim Bürsten kleine, schwarze Krümel finden, kann es sein, dass Ihr Hund oder Ihre Katze Zecken oder Flöhe hat. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Präparaten: zum einsprühen, auftropfen, in Halsbändern und sogar als Tabletten, die Ihre Tiere vor Zecken und Flöhen schützen. Sprechen Sie uns an, lassen Sie sich beraten - wir helfen Ihnen gerne dabei den passenden Schutz für Ihr Tier zu finden. 

zurück zur Übersicht

Bleiben Sie informiert

Kleintierpraxis in Burgdorf bei Facebook

Rundgang

Unsere Öffnungszeiten

Montag – Freitag
Samstag
Sonntag

09.00 - 19.00 Uhr
10.00 - 14.00 Uhr
10.00 - 11.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

So erreichen Sie uns

Kleintierpraxis in Burgdorf
Willenbockel & Völker GbR

Uetzer Straße 24 -25
31303 Burgdorf Kreis Hannover

0 51 36 - 97 66 68 0
0 51 36 - 97 66 68 18

info(at)kleintierpraxis-in-burgdorf.de
Kontaktformular

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen